Am vergangenen Samstag (23.11.) war es wieder mal soweit: Anlässlich des Tags der offenen Tür präsentierte sich das KGH in großer Vielfalt den interessierten Besuchern aus Halle und Umgebung. Vor allem Familien der Haller Viertklässler waren es, die der Einladung des Kreisgymnasiums gefolgt waren, um Einblicke in das Schulleben sowie das Unterrichtsgeschehen am KGH zu sammeln und so Entscheidungshilfe für die Wahl der weiterführenden Schule im kommenden Sommer zu erhalten. Aber auch eine Reihe von Zehntklässlern der Realschule ließ sich die Chance nicht nehmen, sich über die Angebote der gymnasialen Oberstufe zu informieren. 

Nach einer kurzen, durch die Instrumentalklasse sowie die Tanz-AG mitgestalteten, Einführungsveranstaltung in der Aula hatten die Gäste viele Möglichkeiten, sich über die Angebote der verschiedenen Fachgruppen zu informieren oder auch an einer vielen angebotenen Aktionen teilzunehmen. 

 

So boten die Naturwissenschaften ein breites Angebot an Mitmach-Experimenten zum Grübeln und Staunen an, und bei ‘den Engländern’ konnte man sich die Zubereitung von Klassikern der britischen Küche (Scones und Cream Tea) zeigen lassen und diese natürlich auch probieren. 

Wie versiert die Mitglieder des Schulsanitätsdienst im Anlegen von Verbänden sind, konnte man bei Interesse buchstäblich am eigenen Leibe erfahren. Sogar Mathelehrer Herr Freiberger ließ sich fachmännisch eine Kopfbandage anlegen. Ob ihm seine Gegner am Stand der Schach-AG wohl Kopfzerbrechen bereitet hatten?

Neben den messeähnlich organisierten Ständen und weiteren Angeboten und Vorführungen hatten die Gäste auch die Möglichkeit, an Schnupperstunden in den Unterrichtsfächern der fünften Klassen teilzunehmen. Zu Themen wie ‘Ozeane und Kontinente – Das Gesicht der Erde’, ‘Wir werden Sprachdetektive – Was macht eine Geschichte spannend?’ und ‘ 1 + 1 = 10?!’, einer Einführung in die Welt der Dualzahlen, sammelten die Viertklässler somit schon erste Unterrichtserfahrung am Gymnasium.  Der Fachbereich Chemie bot zudem die so genannte ‘gelbe Stunde’ an, in der es buchstäblich ‘heiß’ (und tw. auch laut) herging. In einer gelungenen Mischung aus Vorführ- und Mitmachexperimenten gab es hier eine Menge verblüffender Phänomene zu erleben. 

Im Rahmen von drei zeitversetzt angebotenen Schulführungen bestand außerdem die Möglichkeit, vom ‘normalen Klassenraum’ bis hin zu Mediothek, Computerräumen und dem musischen Trakt die verschiedenen Gebäudeteile und Fachräume in Augenschein zu nehmen.

Das Lehrerzimmer wandelte sich für den Tag der offenen Tür zum Elterncafé, in dem sich neben den Verzehrmöglichkeiten auch ein reger Austausch zwischen Eltern, Lehrern, SV-Schülern anbot.

Nach gut 3 1/2 Stunden endete dieser gelungene, facettenreiche Kennenlerntag und die Gäste traten gut informiert und mit vielfältigen Eindrücken im Gepäck den Heimweg an.

Begrüßung der Gäste in der Aula durch den Schulleiter Herrn Spindler; hier gab die Musikklasse 6 c diverse Lieder zum besten
Begrüßung der Gäste in der Aula durch den Schulleiter Herrn Spindler; hier gab die Musikklasse 6 c diverse Lieder zum besten
die Tanz-AG führte einige Tänze in der Aula vor

Geschwister-Kinder wurde liebevoll von der SV betreut

diverse Stände luden zum Verweilen und Mitmachen ein

der SSD zeigte eindrucksvoll sein Können
beim FGT herrschte reger Andrang
die Schachbretter wurden intensiv genutzt
die Naturwissenschaften boten zahlreiche Aktionen zum Mitmachen an, hier beispielsweise in der Physik

…und in der Chemie



…oder im Biologieraum

der Fachbereich Latein präsentierte sich sehr anschaulich
und im Lehrerzimmer versorgte die Q 2 alle Anwesenden