Schülerfirma

 

Die Schülerfirma am KGH wurde im März 2012 als Aktiengesellschaft gegründet und hat sich noch im ersten Halbjahr in eine Schülergenossenschaft umgewandelt. Zur Zeit hat sie knapp 90 Anteilseigner.

Eine Schülerfirma ist, in Anlehnung an reale Unternehmen, ein eigenständiges Wirtschaftsunternehmen, das von Schülern geleitet wird. Sie sind für alle Bereiche des Unternehmens zuständig. Geld wird, wie bei einem „normalen“ Unternehmen auch, durch den Verkauf von Waren oder Dienstleistungen verdient. Hier wurde sich dafür entschieden, mit dem Verkauf von Merchandising-Produkten des KGHs Geld zu verdienen.

Für die Schüler bietet sich die Möglichkeit zu lernen, was es heißt, tatsächlich ein Unternehmen zu gründen, zu führen und zu wirtschaften. Es verschafft Schülern einen guten Einblick, um zu erfahren, welche grundsätzlichen Aufgaben ein Unternehmen hat, und bietet somit ein gutes Trainingsfeld, um ökonomische Kenntnisse zu erlangen.

Wichtig sind hier auch die im Beruf immer wichtiger werdenden Schlüsselqualifikationen wie  Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, soziale Kompetenzen im Verkauf und bei Verhandlungen, Zielstrebigkeit und Initiative.

Die Schülerfirma findet immer am Donnerstag in der zehnten Stunde (60 Minuten) in der Mediothek statt.

Unseren Verkaufsraum findet ihr in H1 10, dem ehemaligen Fotolabor neben der Biologie.