Die technische Ausstattung am KGH

  • zwei Computerräume mit 16 bzw. 18 PCs + interaktivem Whiteboard
  • Mediothek (für Unterrichtszwecke sowie als Selbstlernzentrum) mit umfangreichem Bücherbestand sowie 10 PC-Arbeitsplätzen (wird in Kürze noch um 3 Plätze erweitert)
  • ein mobiler Satz Notebooks (16 Geräte) im Oberstufentrakt
  • zwei Tablet-Klassensätze (Einsatz hauptsächlich in den Gebäudeteilen H1 und D) 
  • weitere interaktive Whiteboards in der Physik sowie im Musikraum M02 und Geo-Raum V16
  • viele Unterrichtsräume bereits ausgestattet mit fest installierten Präsentationslösungen (Beamer, Lautsprecher, Leinwand), darunter der Oberstufentrakt mit 100%

Server-Client-Struktur, Software

  • Sämtliche Endgeräte sind angebunden an einen zentralen Server (logoDIDACT). Dieser stellt u.a. sicher, dass man auf jedem Endgerät identische Bedingungen (Oberfläche, installierte Programme) vorfindet. Installation und Updates von Programmen laufen zentral.
  • Schüler können sich an jedem beliebigen Endgerät (egal in welchem Raum) mit ihren individuellen Zugangsdaten einloggen, haben Zugriff auf Klassen-Tauschlaufwerke sowie auf ihr eigenes Home-Verzeichnis.
  • breite Formatunterstützung: sowohl MS-Office als auch LibreOffice auf allen PCs verfügbar
  • umfangreiche didaktische Funktionen nutzbar innerhalb der PC-Räume sowie der Tablet-Klassensätze (Austeilen/Einsammeln von Dateien, Spiegeln eines Schülerbildschirminhalts auf alle Geräte bzw. die digitale Tafel, usw.) 

weiterer Ausbau durch den Schulträger

  • derzeit in Beantragung/Ausschreibung befindlich (‚Digitalpakt‘): flächendeckendes WLAN, Präsentationslösungen in allen noch nicht ausgestatteten Räumen
  • Glasfaseranbindung (wurde uns vor Corona ursprgl. für das 2. Quartal 2020 zugesagt)

Zugriff / Kommunikation von zuhause aus

Mit denselben Zugangsdaten, die auch in der Schule gelten, haben Schüler und Lehrer über einen Nextcloud-Server bei Bedarf Fernzugriff auf unseren Schulserver, auf die dortigen Tauschlaufwerke sowie ihr persönliches Laufwerk. 

Die Microsoft-365-Umgebung läuft bzgl. der Benutzerkonten übrigens nicht als ‚Parallelstruktur‘, sondern wurde an unsere bestehenden Systeme angebunden (Schülerdatenbank/logoDIDACT), sodass man sich z.B. mit denselben Zugangsdaten in der Microsoft-Cloud anmeldet wie in der Schule und ggf. der Nextcloud. Auch die jeweilige Klassenzugehörigkeit wird  so automatisch eingepflegt und synchron gehalten. 

 

 

.